Case Study

McKey France


McKey France ist ein Produktionsbetrieb mit 150 MA und 6 Fertigungslinien, der auf Fleischverarbeitung spezialisiert ist. Im Jahre 2006 betrug der Umsatz von McKey ungefähr €120 M, was für die Herstellung von mehr als 40.000 Tonnen Hamburger steht.

Zur bisherigen, alkalisch chemischen Reinigung der Produktionsanlagen wurden folgende Reinigungsmittel eingesetzt:

ProdukteAktion EinsatzgebietKonzentrationKontaktzeit
P3 TOPAX M85Schäumendes alkalisches Reinigungsmittel Teile der Lieferkette, Böden mit Reinigungsmaschinen 2 %20 min.
nP3 TOPMAXX 314 Choloriertes alkalisches Reinigungsmittel Für die gesamte Maschinerie & die Bürogebäude 3–4 %20 min.
P3 CS 2000Nicht schäumendes alkalisches Reinigungsmittel Waschtunnel und Plastiktabletts 2 %
P3 TOPMAXX 422Alkalischer Schaumreiniger Wassertank (alle 15 Tage)3 % 20 min.
P3 TOPAX 36Schäumendes starkes alkalisches Reinigungsmittel Produktionslinien3–10 %20 min.
P3 mip AHStarkes alkalisches Reinigungsmittel Produktionslinien Kanalisation 1–6 % (5 L pro Linie) 10–20 min. (24–48 Std.)


Alle 6 aufgeführten ECOLAB-Produkte wurden durch ein einziges biotechnologisches Reinigungsmittel ersetzt:

ProdukteAktionKonzentrationKontaktzeit
bee*pure Küchenreiniger FOODSAFEReiniger für alle Oberflächen und Superentfetter für den Lebensmittelsektor 1-2 %5-10 min.


… mit überwältigendem Erfolg:
  • Verringerung der Konzentration der Produkte auf nur 1-2% im Gegensatz zu 3-10%
  • Reduktion der Kontaktzeit auf 5-10 Minuten statt 20 Minuten
  • Weniger Schaum reduziert Wasserverbrauch und ermöglicht leichte Spülung
  • Effektive Reinigungswirkung auch bei niedriger Wassertemperatur (Energieeinsparung)
  • Reduziert den chemischen Sauerstoffbedarf im Abwasser, das in die Abwasserkanäle fließt um ein Drittel
  • Adenosin-Triphosphate (ATP) und Abstrichtests besser als mit ECOLAB Produkten
  • Keine Oberflächenbeschädigung
  • Sicher für das Reinigungspersonal
  • Verhindert das Auftreten von potentiell gefährlichen krankheitserregenden Biofilmen